Externe Veranstaltungen zu Rassismus & Diskriminierung


Podcast


Ausstellung


Veranstaltung


online Meeting

(nur für rassismusbetroffene Menschen!)


Film


Kurs

(Baden)


Veranstaltung


Workshop


Reden wir! 20 Stimmen zu Rassismus in der Schweiz

Am 8. November 2021 wird die Fachstelle für Rassismusbekämpfung des Bundes 20 Jahre alt. Es ist der Moment für eine Zwischenbilanz: Wo steht die Rassismusbekämpfung heute?

In 10 Episoden äussern sich 20 Fachpersonen aus Wissenschaft, Praxis und Zivilgesellschaft zu unterschiedlichen Aspekten der Rassismusbekämpfung: Das reicht von der Einbettung der aktuellen Rassismus-Debatte in einen historischen Kontext und der Frage, wie sich Rassismus in unseren gesellschaftlichen Strukturen zeigt, bis zu den bestehenden oder fehlenden rechtlichen Möglichkeiten, um gegen Rassismus vorzugehen.


«Warrior Women statt Pocahontas» (innen) «Red Dress» (aussen)

Indigene Frauen* wollen sich nicht auf ihre Opferrolle reduziert sehen, sie sind Überlebende eines Systems, konzipiert zu ihrer Ausrottung. Sie leisten beharrlich Widerstand. Das «Red Dress»-Projekt kann Frauen* hier inspirieren, mit gemeinsamen Aktionen sichtbare Zeichen gegen Gewalt an Frauen* zu setzen.


SOS Mediterranée - ein Benefizabend

Zeug*innen, die an Bord des Rettungsschiffs «Ocean Viking» waren und über das Mittelmeer flüchten mussten, erzählen an diesem Benefizabend von ihren Erfahrungen. Autor Roger de Weck und Caroline Abu Sa’Da, Geschäftsführerin von SOS Méditerranée Schweiz begleiten den Abend gemeinsam mit Franz Hohler, Patti Basler und der Cellistin Chiara Enderle Samatanga auf der Bühne.


Online Meet-up für rassismusbetroffene Menschen

Der Verein Diversum organisiert circa ein Mal pro Monat ein online Meet-up. Rassismusbetroffene Menschen können von überall dazuschalten und sich darüber austauschen was sie zur Zeit beschäftigt.


Human Rights Film Festival

Über sechs Tage hinweg zeigen wir künstlerisch starke Filme, die Menschenrechtsthemen ergründen – ohne Stereotypen und moralischen Fingerzeig. Im Anschluss öffnen wir den Raum für Gespräche mit Regisseur*innen, Protagonist*innen und thematischen Expert*innen. So kann das Gesehene in grössere Zusammenhänge eingeordnet werden. Wir glauben an die aufrüttelnde Kraft des Kinos als Kunstform sowie an das Filmfestival als Begegnungsort für Menschen, die sich mit einer komplexen Welt auseinandersetzen möchten.


Familienkommunikation in der Schweiz und Kindererziehung für die Zukunft (Auf Tigrinya) - Teil 1

Teil 1 (11. Dezember): Grundkurs mit Informationen zur Paarbeziehung und zur Erziehung vonKindern. Wie kann die Familie unterstützt werden? Worauf muss ich achten?Das Leben als Paar in der Schweiz was unterstützt die Beziehung? Was belastet die Beziehung? Gemeinsam einander unterstützen; Mit Stress und Konflikten umgehen.

Teil 2 (18. Dezember): Erziehung in der Schweiz und in der Heimat; Kinder haben Rechteund Pflichten.Vorbereitung des Kindes auf das Leben; Umgang mit Schweizer Behörden und der Schule als Eltern;Erziehung in der Schweiz ohne Partnerin oder Partner –Alleinerziehende sind nicht alleine! Umgang mit Stress und Entlastungsmöglichkeiten als Elternteil.


Brunch bei Colors sans Frontières

Wir organisieren Events und Ausflüge in Zürich. Ob Geflüchtete, Locals oder neu Zugezogene - alle können mitmachen.

Um die COVID-Massnahmen einhalten zu können, wird der Brunch nur bei schönem Wetter statt finden.


Vorurteile, Rassismus und Gewalt

Intensivausbildung und Train-the-Trainers-Kurs für Workshopleitung.

Diese  dreitägige  Intensivausbildung  vermittelt  den  Teilnehmenden,  wie  man  NCBI-Programme  zum Abbau von Vorurteilen und Gewalt leiten kann und welche Fertigkeiten benutzt werden können, um Einstellungen  konstruktiv  und  kreativ  zu  verändern.  Die  tausendfach  erfolgreich  auf  internationaler Ebene durchgeführte Workshopmethodik des national Coalition Building Institute NCBI zeigt auf, wie die emotionelle und institutionelle Wirkung von Diskriminierung geheilt werden kann und wie wir die Verletzungen,  Fehlinformationen  und  Ohnmachtsgefühle  überwinden  können,  die  durch  Rassismus, Sexismus,  Antisemitismus,  Islamophobie,  Adultismus,  Homophobie  und  andere  Arten von  Diskriminierung hervorgerufen werden.


Wann: ab 12. November

Wo: online

 


Wann: 27. November - 10. Dezember

Wo: Citykirche Offener St. Jakob, Stauffacherstrasse 34, 8004 Zürich

Eintritt: kostenlos


Wann: 2. Dezember, 20:00

Wo: Schauspielhaus Zürich Pfauen, Rämistrasse 34, 8001 Zürich

Eintritt: 20 - 30.-


Wann: 1. Dezember

Wo: online (zoom)

Anmeldung: kontakt@verein-diversum.ch (für zoom link)


Wann: 2. - 7. Dezember

Wo: Kino Kosmos, Lagerstrasse 104, 8004 Zürich

Eintritt: kostenlos für Menschen mit N- oder F-Aufenthaltsstatus


Wann: 11. & 18. Dezember, 13:00 - 18:00

Wo: Pro Senectute Aargau, Beratungsstelle Bezirk Baden, Bahnhofstrasse 40, 5400 Baden

Eintritt: Teilnahme und Kinderbetreuung kostenlos

Anmeldung: hier


Wann: 12. Dezember, 11:00 - offen

Wo: Quartiertreff Enge, Gablerstrasse 20, 8002 Zürich

Eintritt: kostenlos


Wann: 25. - 27. März 2022

Wo: Villa Mettlen, Pourtalèsstr. 35, Muri bei Bern

Eintritt: 780.-

nicht rollstuhlgäning!



Newsletter abonnieren? Bitte E-Mailadresse unten einfügen. Vielen Dank!


Subscribe

* indicates required

MAXIM Theater

Limmatstrasse 45

8005 Zürich, Schweiz

buero@maximtheater.ch

 0041 43 317 16 27

 Instagram