MAXIM THEATER IM LANGSTRASSENQUARTIER ZÜRICHS

 

TRANSKULTURELL – PARTIZIPATIV – KRITISCH


 AKTUELL



Die ersten Vorstellungen und Anlässe an der Ernastrasse 20 haben wir erfolgreich hinter uns gebracht und sind glücklich, unsere neue Bleibe endlich allen Besucher*innen präsentieren zu dürfen. Ende Juni gibts neben der TRILOGIE DER DEKONSTRUKTION VON RASSISMUS & DISKRIMINIERUNG eine Zwischnräume-Veranstaltung zum selben Thema. Danach lassen wir das Semester mit zwei Werkschauen der Deutsch Sprachkurse ruhig ausklingen.

Vom 18. Juli bis zum 8. August machen wir Betriebsferien.

Das offene Tanzen finden jedoch auch während den Sommerferien statt.

 

Nach den Sommerferien starten wir mit einem Infoabend und Einweihungsfest am 26. August um 20 Uhr!

Alle neuen Kurse, Projekte sowie die neue Produktion werden vorgestellt. Zudem stossen wir endlich auf unsere neuen Räumlichkeiten an der Ernastrasse 20 an. Reserviert euch das Datum!


Trotz aller Theaterfreude sind auch wir bestürzt über die aktuelle Situation in der Ukraine und zeigen uns solidarisch gegenüber den Betroffenen. Das grosse Engagement für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine ist beispielhaft und wir hoffen, dass diese hohe Solidarität in Zukunft auch für Geflüchtete aus anderen Ländern spürbar wird. Das Solinetz hat dazu ein Positionspapier veröffentlicht, was wir unterstützen.

 

SPRACHE

Unsere Webseite ist zurzeit nur in deutscher Sprache verfügbar. Wir möchten, dass die Informationen für alle zugänglich sind. Daher vermitteln wir Übersetzer*innen, die über die Projekte, unsre Angebote und Veranstaltungen und über das MAXIM Theater in einer der folgender Sprachen informieren: Französisch, Englisch, Italienisch, Farsi, Kurdisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Das Angebot wird laufend erweitert.


MAXIM-THEATER


HURRAH HURRYIA! #2

Partizipative Lecture Performance: antimuslimischer Rassismus in der Schweiz
Hannan Salamat und Donya Speaks laden zur partizipativen Lecture Performance ein und decken darin die Mechanismen von antimuslimischem Rassismus in der Schweiz auf. Was ist das überhaupt genau? Wer ist davon betroffen und wie kam es soweit? 

 

Der Islam dient als Sündenbock unserer Zeit, Muslim:innen stehen unter Pauschalverdacht und wecken Misstrauen. Daneben idealisiert sich Europa als fortschrittlich, demokratisch und frei. Manch inszenierte Debatte lösen keine Stereotypen auf, sondern verhärten die Fronten und die Fremdbilder. Das ist gefährlich. In dieser Lecture Performance stellen sich die zwei Frauen mit Ehrlichkeit und Humor gegen die Absurdität dieser kulturellen Vorurteile. Durch Text und Körper, Theorie und Erfahrung fordern sie Platz für Ambivalenz und Widersprüche. Im Gespräch mit dem Publikum, nutzen sie den Theaterraum, um die Zuschreibungen zu überwinden, mit denen wir alle die gesellschaftliche Bühne betreten.

 

30. Juni, 19:30 Uhr

MAXIM Theater, Ernastrasse 20, 8004 Zürich

Pay as you can

Reservationen: buero@maximtheater.ch / 077 441 62 89


WERKSCHAUEN SPRACHKURSE

Die Deutschkurse des Sommersemesters kommen zu einem Ende. Die zwei Gruppen zeigen in Werkschauen was in den letzten Monaten entstanden ist.

 

 

Die Gruppe «Ich erzähle meine Geschichte» präsentiert            «Geschichten verbinden»

8 Frauen und Männer unterschiedlicher Muttersprache erzählen aus ihrem Leben

 

6. Juli, 19 Uhr

MAXIM Theater, Ernastrasse 20, 8004 Zürich

 

Die «Spielend Deutsch» Lern-Gruppe präsentiert: «Schöne, Fremde Heimat»

9. Juli, 20 Uhr

MAXIM Theater, Ernastrasse 20, 8004 Zürich


OFFENES TANZEN

Offenes Tanztraining für alle, die Schritte üben, ihr Freestyle verbessern oder von anderen Tänzer:innen lernen möchten. Alle entscheiden selber, an was sie trainieren möchten. Das Training wird nicht angeleitet.

 

ab dem 21. Juni, jeden Dienstag, 19 - 21 Uhr

Findet auch während den Betriebsferien statt.

MAXIM Theater, Ernastrasse 20, 8004 Zürich5.- / Abend als Beitrag für die Miete

 

Anmeldung: Nachricht oder Telefon an 078 642 10 45 (Sabri)


Transkulturell - partizipativ - kritisch. Nur ein Slogan von MAXIM Theater?

Ein Theaterabend, der in drei mal 30 Minuten unter der Leitung von Deborah Macauley/Kapi Kapinga, Mbene Mwambene und Monika Truong zusammen mit ihren Spieler*innen geteilte Erfahrungen verarbeitet und von Verletzungen, Gatekeeping, Macht und Gewaltstrukturen und internalisierten Mustern erzählt. Ihre Herangehensweise bei der künstlerischen Stückerarbeitung ist ein Gegenentwurf der sonstigen Theaterpraxis und versucht den aktuellen Parolen tatsächlich gerecht zu werden.

 

Nächste Vorstellungen: 20./22./23. September um 20 Uhr

im MAXIM Theater, Ernastrasse 20, 8004 Zürich

 

 

Interview mit Claudia Flütsch beim Radio Lora.

Durch unsere Recherchen stossen wir auf viele Rassimus- und diskriminierungsbezogene externe Veranstaltungen. Diese tragen wir zusammen und aktualisieren die Liste laufend.


WIR SUCHEN VORSTANDSMITGLIEDER

Ab Ende August suchen wir zwei motivierte Vorstandsmitglieder für den Verein MAXIM Theater. Möchtest du dich für das MAXIM Theater ehrenamtlich engagieren? Interessierst du dich für unsere Tätigkeiten und möchtest uns unterstützen? Dann melde dich bei uns!
Der Vorstand trifft sich ca. 6x im Jahr zur gemeinsamen Sitzung und Mitgliederversammlung. Zudem freuen wir uns immer, wenn Vorstandsmitglieder zu Veranstaltungen besuchen.


Die GV findet am 26. August 2022 statt.


WIR SUCHEN FREIWILLIGE SPRACHKAFFEE-LEITER*INNEN

Wir sind auf der Suche nach Leiter*innen für unsere Sprachkaffees
an der Ernastrasse (Wochentag noch offen) und
in Seebach (im Internationalhof, jeweils Mittwochs 17-18.30)

Das Sprachkaffee ist ein Ort, wo in gemütlicher Atmosphäre und im Austausch mit anderen Personen aus aller Welt auf Deutsch über verschiedene Themen diskutiert wird. Dabei sollen die eigenen Deutschkenntnisse verbessert und ein Raum geschaffen werden, welcher unterschiedliche Menschen zum Sprechen und gemeinsamen Austausch ermutigt.
Voraussetzungen: sehr gute Deutschkenntnisse, Motivation 1-2x monatlich ein Sprachkaffee zu leiten, Interesse an Menschen und ihren Geschichten.
Da wir keine Löhne zahlen können, können die Sprachkaffee-Leiter*innen das MAXIM-Angebot kostenlos benutzen und Veranstaltungen besuchen.


Im September und November beginnen unsere Sprachkurse wieder!

 

Spielend Deutsch Lernen

Montags, 5. Sep 2022 - 6. Feb 2023, 16:30 - 18:45

 

Singen Deutsch und Deutlich

Dienstags, 13. Sept 2022 - 7. Feb 2023, 17:00 - 18:45

 

Ich erzähle meine Geschichte

Mittwochs, 2. Nov 2022 - 8. Feb 2023, 17:30 - 20:15


MOBILES MAXIM

 

Mit dem MOBILEN MAXIM wird das MAXIM in Zukunft schneller auf aktuelle politische Themen reagieren. Zusammen entwickeln wir Strategien, diskutieren, improviseren und experimentieren und lassen uns von anderen politischen Akteur*innen inspirieren.

 

Nach den Sommerferien starten wir wieder mit einem ganztätigen Workshop

 

Wir gehen raus! Entdecken die Strasse neu, der öffentliche Raum gehört uns allen! Wie wollen wir diesen bespielen und Gestalten. Müssen wir altes verlernen um neues zu (er)finden, damit wir Gesellschaftliche- und Machtstrukturen aufbrechen können? Was können Kunst und Theater im öffentlichem Raum bewirken?

 

Dieser Frage gehen wir im ersten Workshop auf den Grund. Salla Ruppa und Kerim El-Mokdad laden euch herzlich ein.

Wir kochen zum „Zmittag“ zusammen, werden uns nach draussen begeben (Kleider nach Wettersituation einpacken) und brauchen ein aufgeladenes Handy + Kopfhörer. 

 

Das Mobile MAXIM findet zwei Mal pro Monat abends statt. Genaue Daten werden an einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

 

Das MOBILE MAXIM ist für alle offen und kostenlos!

Etwas Bühnenerfahrung ist von Vorteil. Anmeldung im buero@maximtheater.ch.


Die Mittelmeer Monologe sind ans norsArt Festival in Stein am Rhein eingeladen! Die Vorstellung des dokumentarischen Theaterstückes findet am Freitag 19. August um 20.30 auf der Klosterbühne statt.

 

Mehr Infos und Tickets findet Ihr hier!


Ein Blick in unseren Kalender verrät, was wir in den nächsten Wochen geplant haben.


Die turbulente Zeit war auch für uns sehr anspruchsvoll und hat uns vor neue Herausforderungen gestellt. Deshalb sind wir mehr denn je auf Eure Unterstützung angewiesen. Mit einem Jahresbeitrag von 50 CHF könnt Ihr unsere Ziele und Aktivitäten unterstützen und MAXIM-Mitglied werden. Wir danken allen, die uns bereits unterstützen!


SEEBACH MACHT GESCHICHTE/N

Ein Geschichten-Festival von Seebach für Seebach

 

Vom 8. – 10. April 2022 fand in Seebach das Geschichtenfestival Seebach macht Geschichte/n statt. Im Zentrum des Festivals standen Geschichten von Seebacher*innen und über Seebach. Verschiedene Orte im Quartier wurden an diesem Wochenende von Quartierbewohner*innen, Vereinen und Gruppen bespielt.

 

Fotos und weitere Infos findet ihr hier.


WEITERE INFOS ZU MAXIM&CO:


Filme, Theater, Musik, Tanz, sonstige Veranstaltungen - hier findet ihr Verweise auf Produktionen anderer Häuser und Gruppen, die das MAXIM Theater euch gerne empfehlen möchte.


2021: Nomination Swiss Diversity Award in der Katergorie Art & Education.

 

2020: Auszeichnung Theater der Stadt Zürich

 

2017: Anerkennungsbeitrag Kulturelle Teilhabe des Kanton Zürichs.


PRAKTIKANT*IN GESUCHT

AB 15. AUGUST

 

Im MAXIM Theater wird eine Praktikumsstelle frei!

Alle Infos findet ihr in der Ausschreibung! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Download
Praktikum Ausschreibung 2022-23
Praktikum_Ausschreibung 2022-23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.4 KB






Newsletter abonnieren? Bitte E-Mailadresse unten einfügen. Vielen Dank!


Subscribe

* indicates required

MAXIM Theater

Ernastrasse 20

8004 Zürich, Schweiz

buero@maximtheater.ch

 0041 43 317 16 27

 Instagram