ZUERITOPIA

15.–16. März 2024

um 20:30 Uhr


Eine anklagende Darstellung vom Leid der Natur-Elemente durch den Klimawandel

– auch über Zürich hinaus

 

Raus aus dem MAXIM Zürich und rein ins Tojo Bern: Menschen sind überzeugt Naturelemente zu sein und keine Intervention scheint zu helfen.

Sie äussern sich und wir versuchen zu verstehen.

Sie bewegen sich und wir versuchen zu folgen.

Dieses Stück, das sich vor unseren Augen entwickelte, konfrontiert uns mit unserer Fehlbarkeit. Können wir uns als Menschen noch im Einklang mit den Rhythmen der Natur bewegen? Verlieren wir uns im Chaos des Nicht-Verstehens oder schaffen wir es, uns zu begegnen, im spielen, tanzen und sich berühren lassen? Und können wir uns aus unserer Komfortzone in Zürich herausbewegen und uns auf Impulse aus der ganzen Schweiz einlassen?

 

Eine Reise der Naturelemente zum Menschsein, an die Klimakonferenz und zur Rebellion gegen die Zuschreibung menschlicher Eigenschaften. Was passiert wenn Darsteller:innen über den Zustand der Welt nach denken? Die Theaterproduktion Zueritopia geht den Fragen nach, ob wir uns Menschen noch im Einklang mit der Natur bewegen. Und wie sind die Regeln, wenn Macht und Kampf um Vorteile ins Spiel kommen?

Zueritopia konfrontiert uns mit unserer Fehlbarkeit, den Grenzen unserer Vernunft... und ist die ganze Welt, ist Poesie, Pflanzenlaute und Klagen aus der Mitte der Erde.

 

Von und mit: Spiel Birgit Ines Kohler, Gabi Mengel, Amowie Oreoghene, Solange P. Molu, Kristina Rettich, Nele Schweichel

Tanz Stefano Agnolin, Agatha Gachnang, Xus García, Inés Maria Garcia Vergara, Verena Mühlberger, Osmir Santiesteban

 

Konzept Mbene Mwambene Regie & Choreografie Donya Speaks Dramaturgie Méloé Gennai Musikalische Leitung Natali Gutierrez Garcia Raum und Licht Lukas Sander Kostüm Ahmad Kron Regieassistenz Tamara Maier Licht Technik Yahya Hazrouka Ton Malik Sievi Produktionsleitung Claudia Flütsch Produktionsassistenz Tamara Maier Projekt Admin Laura Bellwald-Steiner

 

Daten

15. März 2024 um 20:30 Uhr (Tojo Bern)

16. März 2024 um 20:30 Uhr (Tojo Bern)

 

*

Vergangene Vorstellungen

09. Dezember 2023 (Premiere) um 20:00 Uhr (Ausverkauft)

10. Dezember 2023 um 17:00 Uhr

15./16. Dezember 2023 um 20:00 Uhr

25./26. Januar 2024 um 20:00 Uhr

01./02. Februar 2024 um 20:00 Uhr

 

Eintritt 25.-/15.- (ermässigt)

Ticketreservationen 043 317 16 27 oder buero@maximtheater.ch

Fotos: Heidi Arens

Theater im MAXIM: Menschen sind überzeugt Naturelemente zu sein und keine Intervention scheint zu helfen.

Sie äußern sich und wir versuchen zu verstehen.

Sie bewegen sich und wir versuchen zu folgen.

Dieses Stück, das sich vor unseren Augen entwickelte, konfrontiert uns mit unserer Fehlbarkeit. Können wir uns als Menschen noch im Einklang mit den Rhythmen der Natur bewegen? Verlieren wir uns im Chaos des Nicht-Verstehens oder schaffen wir es, uns zu begegnen, im spielen, tanzen und sich berühren lassen?

 


PRESSESTIMMEN

Von der Couch auf den Tanzboden, P.S. Zeitung

Download
Von der Couch auf den Tanzboden
P.S. Zeitung
vom 22. Dez. 2023 - Hannes Lindenmeyer
PSV-22.12.23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 569.3 KB

 MAXIM THEATER IM HELMHAUS

Naturelemente kommunizieren

"Why would I care about what you think? I'm a stone." Naturelemente kommuniziere in einer eigenen Sprache. Wir können uns aber mit ihrer Sprache verbinden, oder? Oder am I tripping? Das bunte Team Zueritopia des Zürcher Maxim Theaters lädt uns in einen Raum der Selbstdefinition ein, in dem Stein, Wald oder Luft die Regeln des gängigen Verständnisses von Performance brechen.

 

Pappmachée: Nele Schweichel und Rachel Duc.
Austellung: Papier&was


Die Utopistinnen und Utopisten des MAXIM Theaters haben vor, in Zürich eine Oase der Inklusion und der totalen Gleichheit aufzubauen. Das neu gefundene ZUERITOPIA bringt jedoch einige Herausforderungen mit sich: Wie wird Diversität gelebt? Wie sind die Regeln, wenn Macht und der Kampf um Vorteile ins Spiel kommen?

Die Vision dieser Utopie führt zu einer Teilung der Gesellschaft. Das Misstrauen steigt und das Gefühl der Unzufriedenheit verstärkt sich.

Wird daraus eine zweite Revolte? Die Suche nach einer neuen Hoffnung? Ein zweites ZUERITOPIA?

MAXIM Theater

Ernastrasse 20, 

8004 Zürich 

Tel.  +41 43 317 16 27

buero@maximtheater.ch

 

KONTOINFORMATIONEN

ZKB 8010 Zürich,

IBAN CH11 0070 0110 0009 3326 2

BIC/SWIFT: ZKBKCHZZ80A

Verein MAXIM Theater