MAI 2018


15. Mai

18.30 Uhr

TANZFABRIK

Performances der Tanzgruppe des MAXIM Theaters

Es wird getanzt, bis alles wankt. Eine Menschenmasse arbeitet: Tick, tack, tick, tack, die Uhr läuft, die Arbeit muss fertig werden. Es wird gebohrt, genagelt, gestampft, gewälzt, genäht, gestapelt, geschaufelt. Die Arbeitsbewegungen verändern sich und mit ihnen die menschlichen Körper. Doch wie lange hält der Körper durch?

 

Mit: Irina Balzano, Laura Baumann, Nina Meili, Lorenz Obrist, Sabri Schumacher und weitere


Dienstag, 15. Mai
18.30 Uhr
Offener St. Jakob, Vorplatz

 

Kostenlos



18./19. Mai
20.30 Uhr

MAXIM Theater, Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich

Style En Exercices III

Théâtre Nacéo zu Gast im MAXIM Theater

 

Une bande de joyeux lurons décident de se raconter la même histoire de mille manières différentes. Une histoire d'autobus, de parc Monceaux, de feutre mal ajusté...
Nacéo boucle sa trilogie parisienne avec une nouvelle succession de textes plus loufoques les uns que les autres.

Regie: Création collective
Theater in französischer, italienischer, englischer und deutscher Sprache.

Tickets: 25.-/15.- ermässigt

TICKETRESERVATION:
077 441 62 89/ 
buero@maximtheater.ch



25. Mai

20 Uhr

MAXIM Theater, Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich

KANN DENN LIEBE SUENDE SEIN?

 

Rosa Chor zu Gast im MAXIM Theater

Der Chor ROSA singt im Programm "Kann denn Liebe Sünde sein?" schillernde Schlager aus den wilden 20ern gepaart mit musikalischen Raritäten aus der damaligen lesben- und Schwulenszene. Darunter die erste Schwulenhymne "Das Lila Lied". Begleitet wieder vom Streichquartett ROSA-Saiten!

Tickets: 25.-/15.- ermässigt

TICKETRESERVATION:
077 441 62 89/
buero@maximtheater.ch



27.Mai

13 und 15 Uhr

MAXIM Theater, Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich

Im Rahmen von Werkstatt_Labor und in Zusammenarbeit mit Bodyssey Project Zürich präsentiert das MAXIM Theater

 

ESCAPE // ODYSSEY OF THE REFUGEES

 

Du bist kein/e ZuschauerIn, sondern nimmst aktiv teil. Ich bin kein/e SchauspielerIn, sondern deine Begleitung.  Du wirst unser/e SpielpartnerIn und kannst selbst entscheiden, wie und wie weit Du an den einzelnen Szenen teilnimmst. Wir zusammen sind das fiktive Volk der Piresen, welches seine Heimat Piresistan verlassen muss. Mit geschlossenen Augen überqueren wir Grenzen, beseitigen Hindernisse, kämpfen ums Überleben, bis wir unser Ziel erreichen. In diesen Abenteuern wirst du eine Ahnung davon bekommen, was Hunderttausende während der Flüchtlingskrise erfahren mussten. In vielen wählbaren Sprachen.

Am 27. Mai um 13 und 15 Uhr

Tickets: 30.-/20.- ermässigt

LIMITIERT AUF 12 PLÄTZE UND NUR MIT RESERVATION!

TICKETRESERVATION:
077 441 62 89/
buero@maximtheater.ch



JUNI 2018


8./9. Juni

19.30 und 13.00/15.30

MAXIM Theater, Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich

Im Rahmen von Werkstatt_Labor und in Zusammenarbeit mit Bodyssey Project Zürich präsentiert das MAXIM Theater

 

ESCAPE // ODYSSEY OF THE REFUGEES

 

Du bist kein/e ZuschauerIn, sondern nimmst aktiv teil. Ich bin kein/e SchauspielerIn, sondern deine Begleitung.  Du wirst unser/e SpielpartnerIn und kannst selbst entscheiden, wie und wie weit Du an den einzelnen Szenen teilnimmst. Wir zusammen sind das fiktive Volk der Piresen, welches seine Heimat Piresistan verlassen muss. Mit geschlossenen Augen überqueren wir Grenzen, beseitigen Hindernisse, kämpfen ums Überleben, bis wir unser Ziel erreichen. In diesen Abenteuern wirst du vieles erleben, was Hunderttausende während der Flüchtlingskrise erfahren mussten. In vielen wählbaren Sprachen.

Am 8. Juni um 19:30
Am 9. Juni um 13:00 und 15:30 

Tickets: 30.-/20.- ermässigt

LIMITIERT AUF 12 PLÄTZE UND NUR MIT RESERVATION!

TICKETRESERVATION:
077 441 62 89/
buero@maximtheater.ch



13. Juni

19.30 Uhr

Kirche Offener St. Jakob, Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich

Zweite Veranstaltung der Reihe UTOPIEN BRAUCHT DER MENSCH:

"BUEN VIVIR", DAS RECHT AUF EIN GUTES LEBEN

mit Alberto Acosta, Visionär, Ökonom, Politiker und der Grupo Sal

Alberto Acosta, international anerkannter Ökonom und Politiker aus Ecuador ist der bedeutendste Verfechter des indigenen Konzepts "Buen Vivir". Es propagiert – neben einem Leben im Einklang mit der Natur – eine neue "Ethik der Entwicklung", ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Veränderung im Lebens- und Politikstil.

Acosta beschäftigt sich mit den grundlegenden Überlegungen des Konzepts "Guten Lebens". Vor welche Herausforderungen stellt es uns? Welche Chancen bietet es uns? Er entwirft Szenarien einer gerechten Zukunft und stellt sie

zur Diskussion.

 

Eine Koproduktion mit der Kirche Offener St. Jakob.

Eintritt frei, Kollekte



15./16. Juni 
20.30 Uhr

MAXIM Theater, Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich

MÉLODIE DU MALHEUR

Théâtre Nacéo zu Gast im MAXIM Theater

La descente aux enfers d'une femme seule, au petit matin elle ne parlera plus. Mais avant de se taire, elle égrène la liste de médicaments à prendre, des rages enfoules et des colères que

rien n‘apaisera plus.
Regie: Création collective

Theater in französischer Sprache

Tickets: 25.-/15.- ermässigt

TICKETRESERVATION:
077 441 62 89/ 
buero@maximtheater.ch



JULI 2018


11. Juli
9.00 - 19.00 Uhr

Helvetia Platz, 8004 Zürich

STO TE NEMA

Wanderdenkmal gastiert in Zürich 

Das nomadische Denkmal „Što Te Nema“ („Warum bist du nicht da?“) wandert seit 2006 jedes Jahr in eine andere Stadt in Europa und den USA. Dieses Jahr wird Zürich als Austauschplattform genutzt, um mit Menschen verschiedenster kultureller Hintergründe aus Zürich das Kaffeetassen-Denkmal zu errichten. Dazu werden 75’000 Porzellan-Kaffeetassen mit Kaffee befüllt und zu einem Denkmal aufgebaut. So wird ein Zeichen gegen Intoleranz, Verdrängung und Gewalt gesetzt.

Wir freuen uns auch Dich als Besucher oder als Freiwilligen!

Teilnahme: Kostenlos



14. Juli
19.30 Uhr

MAXIM Theater, Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich

WERKSCHAU DEUTSCHKURSE

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "Singend und Spielend deutsch lernen"-Trainingskurse zeigen, was sie während dem Semester gelernt haben und geben Einblick in ihr Können. Anschliessend Apèro.

Freier Beitrag