MÄRZ 2019


8. März
19.30 Uhr

FRAUEN* IN ZÜRICH STREIKEN
INFORMATIONS- UND DISKUSSIONS-VERANSTALTUNG ZUM FRAUENSTREIK 2019

Am 14. Juni 2019 werden in der ganzen Schweiz Frauen* streiken.

Seit letztem Sommer haben sich in fast allen Kantonen Streikkollektive gebildet, um den zweiten landesweiten Frauen*streik zu organisieren. Am 8. März informieren Aktivistinnen* des Zürcher Frauen*streikkollektivs über den aktuellen Stand der Vorbereitung in Zürich und freuen sich, mit dem Publikum Aktivitäten und Forderungen zu diskutieren.

Eintritt

freier Beitrag

 

MAXIM Theater

Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich



8. März
18.00 Uhr

ERITREISCH KOCHEN & ESSEN

 

Gemeinsam kochen und essen:

Kennenlernen, Kocherlebnis, Austausch zwischen Menschen aus Eritrea und der ganzen Welt.

Offen für Alle!

Anmeldung bis 6. März

077 441 62 89 | buero@maximtheater.ch

 

Eintritt

Kollekte für Lebensmittel

 

MAXIM & Co., INTERNATIONALHOF
Schaffhauserstrasse 463, 8052 Zürich

 



9. März
20.00 Uhr

CAMINO ET CRÉATION

 

Nouvelle création Nacéo. Un solo sur la solitude, le dévouement et l’amour. Un homme part sur le chemin de compostelle a la recherche de lui même.


Création Nacéo

Ticketreservation

077 441 62 89 | buero@maximtheater.ch

 

Eintritt

20.-/15.-

 

MAXIM Theater

Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich



Premiere 21. März

20.00 Uhr

Weitere Aufführungen am 23./29./30. März

 

TÖCHTER EUROPAS

WIR SIND DIE TÖCHTER DER WELT!

 

Fünf Frauen, ein YouTube-Video und eine vermisste Studentin. Das Thema: sexuelle Gewalt, ausgeübt von männlichen Migranten.

Als wenige Tage später die Leiche der jungen Studentin gefunden wird, beginnen die Spekulationen: ist der LKW-Fahrer der Täter? Ein Nordafrikaner, ein Nafri?

 

Seit den Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 in Köln reisst die Debatte nicht ab: Müssen Frauen geschützt werden vor männlichen Migranten oder müssen Migranten geschützt werden vor der Instrumentalisierung solcher Straftaten durch Rechtspopulisten?

 

Die Frauen beginnen zu recherchieren, über ihre eigenen Ängste zu sprechen und einander zuzuhören, denn ihre Frauenbilder sind so unterschiedlich wie ihre Erfahrungen, je nachdem ob sie in Argentinien, der Türkei, Deutschland, Sri Lanka oder der Schweiz aufgewachsen sind. Bei ihren Nachforschungen stossen sie nicht nur auf ihre eigenen Vorurteile, sondern auch auf das ungeahnte Ausmass rechter Propaganda.

 

Regie: Jasmine Hoch Dramaturgie: Christine Besier Musikalische Leitung: Martin Gantenbein Spiel: Romina Bogdanovic, Gabi Mengel, Ruken Sahan, Anupiriya Sivapalam Navaraj, Cristina Schwarze

Ticketreservation

077 441 62 89 | buero@maximtheater.ch

 

Eintritt

25.-/15.-

 

MAXIM Theater

Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich



APRIL 2019


3./4. April

20.00 Uhr

 

TÖCHTER EUROPAS

WIR SIND DIE TÖCHTER DER WELT!

 

Fünf Frauen, ein YouTube-Video und eine vermisste Studentin. Das Thema: sexuelle Gewalt, ausgeübt von männlichen Migranten.

Als wenige Tage später die Leiche der jungen Studentin gefunden wird, beginnen die Spekulationen: ist der LKW-Fahrer der Täter? Ein Nordafrikaner, ein Nafri?

 

Seit den Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 in Köln reisst die Debatte nicht ab: Müssen Frauen geschützt werden vor männlichen Migranten oder müssen Migranten geschützt werden vor der Instrumentalisierung solcher Straftaten durch Rechtspopulisten?

 

Die Frauen beginnen zu recherchieren, über ihre eigenen Ängste zu sprechen und einander zuzuhören, denn ihre Frauenbilder sind so unterschiedlich wie ihre Erfahrungen, je nachdem ob sie in Argentinien, der Türkei, Deutschland, Sri Lanka oder der Schweiz aufgewachsen sind. Bei ihren Nachforschungen stossen sie nicht nur auf ihre eigenen Vorurteile, sondern auch auf das ungeahnte Ausmass rechter Propaganda.

 

Regie: Jasmine Hoch Dramaturgie: Christine Besier Musikalische Leitung: Martin Gantenbein Spiel: Romina Bogdanovic, Gabi Mengel, Ruken Sahan, Anupiriya Sivapalam Navaraj, Cristina Schwarze

Ticketreservation

077 441 62 89 | buero@maximtheater.ch

 

Eintritt

25.-/15.-

 

MAXIM Theater

Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich



Gastspiel in Bern

11./13. April

20.30 Uhr

 

TÖCHTER EUROPAS

WIR SIND DIE TÖCHTER DER WELT!

 

Fünf Frauen, ein YouTube-Video und eine vermisste Studentin. Das Thema: sexuelle Gewalt, ausgeübt von männlichen Migranten.

Als wenige Tage später die Leiche der jungen Studentin gefunden wird, beginnen die Spekulationen: ist der LKW-Fahrer der Täter? Ein Nordafrikaner, ein Nafri?

 

Seit den Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 in Köln reisst die Debatte nicht ab: Müssen Frauen geschützt werden vor männlichen Migranten oder müssen Migranten geschützt werden vor der Instrumentalisierung solcher Straftaten durch Rechtspopulisten?

 

Die Frauen beginnen zu recherchieren, über ihre eigenen Ängste zu sprechen und einander zuzuhören, denn ihre Frauenbilder sind so unterschiedlich wie ihre Erfahrungen, je nachdem ob sie in Argentinien, der Türkei, Deutschland, Sri Lanka oder der Schweiz aufgewachsen sind. Bei ihren Nachforschungen stossen sie nicht nur auf ihre eigenen Vorurteile, sondern auch auf das ungeahnte Ausmass rechter Propaganda.

 

Regie: Jasmine Hoch Dramaturgie: Christine Besier Musikalische Leitung: Martin Gantenbein Spiel: Romina Bogdanovic, Gabi Mengel, Ruken Sahan, Anupiriya Sivapalam Navaraj, Cristina Schwarze

Ticketreservation

www.tojo.ch | 077 441 62 89 | buero@maximtheater.ch

 

Eintritt

25.-/20.-/15.-

 

Tojo Theater Reitschule Bern,

Neubrückstrasse 8, 3012 Bern



26. / 27. April
20.00 Uhr

CAMINO ET CRÉATION

Nouvelle création Nacéo. Un solo sur la solitude, le dévouement et l’amour. Un homme part sur le chemin de compostelle a la recherche de lui même.


Création Nacéo

Ticketreservation

077 441 62 89 | buero@maximtheater.ch

 

Eintritt

20.-/15.-

 

MAXIM Theater

Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich



MAI 2019


3. Mai

20.00 Uhr

FILMABEND: "TRUE COST"

Veranstaltung im Rahmen von Zwischenräume – in Zusammenarbeit mit Public Eye

Geschlechtsspezifische Gewalt ist neben vielen anderen Menschenrechtsverletzungen ein anhaltendes Problem im Rahmen westlicher Konsumgüterproduktion. Besonders im Zusammenhand mit Kleiderproduktion leiden tagtäglich junge Frauen unter schrecklichen Bedingungen in den Herstellerfabriken.

 

Der Film The True Cost thematisiert diese Problematik und nähert sich ihr aus verschiedenen Blickwinkeln an – er verfolgt den Weg unserer Kleidung vom dunkelsten Slum bis auf die Laufstege in Mailand, Paris und New York.

 

Im Anschluss an die Filmvorstellung können Fragen mit Vertreterinnen der NGO Public Eye, die sich im Netzwerk der Clean Clothes Campaign (Kampagne für saubere Kleidung) engagieren, diskutiert werden.

Eintritt

Freier Beitrag


MAXIM Theater

Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich




10./11. Mai

20.00 Uhr

 

TÖCHTER EUROPAS

WIR SIND DIE TÖCHTER DER WELT!

 

Fünf Frauen, ein YouTube-Video und eine vermisste Studentin. Das Thema: sexuelle Gewalt, ausgeübt von männlichen Migranten.

Als wenige Tage später die Leiche der jungen Studentin gefunden wird, beginnen die Spekulationen: ist der LKW-Fahrer der Täter? Ein Nordafrikaner, ein Nafri?

 

Seit den Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 in Köln reisst die Debatte nicht ab: Müssen Frauen geschützt werden vor männlichen Migranten oder müssen Migranten geschützt werden vor der Instrumentalisierung solcher Straftaten durch Rechtspopulisten?

 

Die Frauen beginnen zu recherchieren, über ihre eigenen Ängste zu sprechen und einander zuzuhören, denn ihre Frauenbilder sind so unterschiedlich wie ihre Erfahrungen, je nachdem ob sie in Argentinien, der Türkei, Deutschland, Sri Lanka oder der Schweiz aufgewachsen sind. Bei ihren Nachforschungen stossen sie nicht nur auf ihre eigenen Vorurteile, sondern auch auf das ungeahnte Ausmass rechter Propaganda.

 

Regie: Jasmine Hoch Dramaturgie: Christine Besier Musikalische Leitung: Martin Gantenbein Spiel: Romina Bogdanovic, Gabi Mengel, Ruken Sahan, Anupiriya Sivapalam Navaraj, Cristina Schwarze

Ticketreservation

077 441 62 89 | buero@maximtheater.ch

 

Eintritt

25.-/15.-

 

MAXIM Theater

Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich