wer hat angst vor der feministischen frau?

im Gespräch mit Ethnologin Jessica Sigerist & Sexualpädagogin Linda Bär

 

Veranstaltung im Rahmen von ZWISCHENRÄUME

- im MAXIM Theater am 18. Juni 2019, 20 Uhr, Eintritt: freier Beitrag -

 

Sich verändernde Geschlechterverhältnisse rufen auch die Antifeminist*innen auf den Plan. Gleichstellungsbüros und Lehrstühle für Gender Studies stehen unter Beschuss, feministische Aktivist*innen haben mit Anfeindungen im Internet zu kämpfen, Zeitungen predigen fast wöchentlich, dass «der Feminismus jetzt aber zu weit gehe». Woher kommen diese Ansichten und wann sind sie im Mainstream angekommen? Inwiefern werden antifeministische Diskurse von rechten Parteien angewendet und stehen im Zusammenhang mit rassistischem, homophobem und demokratiefeindlichem Gedankengut? Welche Verbindung besteht zwischen antifeministischen Ideologien und realen Gewalttaten?

 

Wir diskutieren die Gefahren der Bewegung und Möglichkeiten, als Gesellschaft dagegen zu halten.