VIDEOWERKSTATT 
IN DER COMMUNITY


Das Medium Video, verbunden mit der Interviewtechnik, bildet die Basis dieses Projekts. Mit der Videokamera gehen die Teilnehmenden in die nähere Umgebung – z.B. in das nahegelegene Quartier und führen Interviews mit Neu Angekommenen und eingesessenen AnwohnerInnen. 

Die Fragen werden denselben Personen sowohl im Frühling 2018, wie auch Ende 2018 gestellt, um zu erfahren, inwiefern sich Veränderungen abzeichnen. Die Teilnehmenden erlernen das Aufnehmen mit einer Kamera, die Interviewtechnik und den Schnitt. Das Recherchematerial dieses „Forschungsprojekts“ wird von den Teilnehmenden ausgewertet, die Informationen werden zu einem Dokumentarfilm zusammengeschnitten und öffentlich vorgestellt. 

 

Am 23. August um 19.00 Uhr, jeweils donnerstags.
6-8 Personen, keine Vorkenntnisse notwendig. Anmeldung erfolgt über buero@maximtheater.ch oder einfach im MAXIM vorbeikommen! Teilnahme kostenlos.