COME TOGETHER

13. Dez. 2014

Ausstellungsstrasse 100


Ein halbes Jahr lang suchten sich die Teilnehmenden der Gruppe AKTIONEN - ihrem eigenen Interesse folgend - einen Verein, eine Gruppe oder Personen und bauten eine Beziehung auf. “Come Together – ein Abendessen unter Nachbarn” am 13. Dezember 2014 bildete den Abschluss. Die Gruppe lud zu einem gemeinsamen Essen im MAXIM ein, an welchem sie sich zusammen mit ihren neuen „Bekannten“ in performativen Auftritten präsentierten. Ziel war das Kennenlernen von Angebot und Kompetenzen der verschiedenen Protagonisten und deren längerfristige Einbindung ins MAXIM. Nebst den Beteiligten war das Essen für jeden weiteren Interessierten offen. Ein Brückenschlag mit nachhaltiger Wirkung!




SPIELT GOTT FUSSBALL?

02. Dez. 2014

Kulturmarkt

 

Weitere Spieldaten:

04, 05. und 06. Dez. 2014

im Kulturmarkt 

 

08, 09. und 10. Dez. 2014

im Kanzlei


Warum müssen Menschen ihre Heimat oder ihren Zufluchtsort verlassen und andere dürfen bleiben? Sechs Frauen sind auf der Flucht, kurz vor der Ausschaffung oder auf dem Weg in ein besseres Leben. Sie finden sich in einer bedrohlich wirkenden, nicht einschätzbaren Situation wieder. Eingeschlossen und herausgerissen aus ihrem Leben. Fragen nach dem Warum, nach Schuld, Verantwortung und Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben führen sie unweigerlich auf die Suche nach sich selbst.

 

Regie und Textfassung: Jasmine Hoch

Foto: Alexander Scheidegger / Heidi Arens

Dramaturgie: Beat Schläpfer

Es spielen: Ana Xandry, Alejandra Cardona, Carine Kapinga Grab, Isabelle von Meyenburg, Milena Petrovic, Miriam Knecht

 

Technik: Martin Rüegg


I-IV

Zwischenräume

 

26. Sep. 2014

I. STAGE OUVERT - DANSE AFRICAINE POUR TOUT LE MONDE mit Carine Kapinga (Tanz), Gecy Marty, Chris Jäger (Percussion) und SheDJ Gabi Mengel

 

03. Okt. 2014

II. SURPRISE-KARAOKE

 

17. Okt. 2014

III. ZWISCHENTÖNE - KURDISCHE STIMMEN IN ZÜRICH, Khalid Ahmad (Poesie) & Abgar (Musikalische Begleitung). 

 

Gedichte auf Kurdisch und Deutsch

Yusuf Yesilöz (Schriftsteller)

Er liest aus  "Kebab zum Bankgeheimnis - Geschichten von west-östlicher Begegnungen" (Limmatverlag 2012)

 

24. Okt. 2014

IV. RROMA JAM SESSION ART KOLLEKTIV

 

mit Milena Petrovic (Schauspielerin), Eva Merckling (Saxophon), Mo Diener (Performance) und RR Maki (Künstler).


Die neue Veranstaltungsreihe im MAXIM Theater für und mit den BewohnerInnen des Quartiers. Lesungen. Musik, Performances, Tanz, Film und Kunst zu aktuellen Themen von Menschen aus aller Welt. Lets enjoy, lets discuss, lets speak about…


ERVOLK

23. Sept. 2014

KANZLEI, Kanzleistrasse 56, 8004 Zürich

Weitere Spieldaten:

 

24, 29. und 30.Sep.

und 01.Okt. 2014


ERVOLK ist ein spielerisches Manöver aus der Schweiz heraus auf die Schweiz, inklusive Fragen, Ängste, Frust und Freiheit. Wenn Sie Macht hätten zu befehlen, was Ihnen heute richtig scheint, würden Sie es befehlen gegen den Widerspruch der Mehrheit? Ist die Ehe für Sie noch ein Problem? Kennen Sie auch Versöhnungen, die keine Narben hinterlassen auf der einen oder auf der andern oder auf beiden Seiten? Wie viele Kinder von Ihnen sind nicht zur Welt gekommen durch Ihren Willen? Hätten Sie gern einer andern Nation (Kultur) angehört? Wenn ja, welcher? Max Frisch, der vor 103 Jahren in Zürich auf die Welt kam, ist ein Leben lang ein Fragender gewesen. Ein Suchender. In „Tagebuch 1966-1971“ hat er einige seiner Fragen zusammengefasst. Freundschaft, Ehe, Frauen, Hoffnung, Humor, Geld, Vatersein, Heimat, Eigentum, Tod, Erhaltung des Menschengeschlechts – um diese elf grossen Themen kreisen Frischs Fragebogen. Manche brandaktuell, andere zeitlos, einige vielleicht ganz uninteressant? Jedenfalls guter Stoff für ERVOLK: zum wieder fragen, forschen, streiten und behaupten: Mit Körper, Geist und Seele.

 

Regie: Katharina Cromme

Choreografie: Sabina Reich haben Spieler und Spielerinnen des MAXIM Theaters die Aufführung ERVOLK erarbeitet. Es spielen: Annekatrin Becher, Manuel Zuber, Marileide Oliveira, Maryury Saldana Suarez, Romina Bogdanovic

Ein Abend über den Einzelnen, den Anderen – und ein Abend über die Gruppe, das Volk

MAXIM Theater

Ernastrasse 20, 8004 Zürich 

Tel.  +41 43 317 16 27

E-mail: buero@maximtheater.ch

 

KONTOINFORMATIONEN

ZKB 8010 Zürich,

IBAN CH11 0070 0110 0009 3326 2

BIC/SWIFT: ZKBKCHZZ80A

Verein MAXIM Theater